Climathon in Berlin

Das Projekt SENSARE hat sich bei der Entwicklung des Themas zu Extremwetter von Prof. Dr. Andrea Cominola für den Climathon Berlin, einem Hackathon mit Fokus auf klimagerechte Konzepte für die Zukunft, eingebracht. Fünf interdisziplinäre Teams haben sich in 24 Stunden intensiv mit der Überflutungsgefahr durch Starkregen auseinander gesetzt. Die Hintergründe der Teilnehmer hätten unterschiedlicher nicht sein können. Neben Software-Entwicklern waren auch Teilnehmer aus den Bereichen Architektur, Produktdesign und Logistik motiviert dabei die Challenge zu meistern.

Überraschenderweise konnten die Gruppen alle das Thema sehr gut erfassen und mit innovativen Lösungsansätzen aufwarten. Eine Gruppe entwickelte das Konzept einer interaktiven App mit viel Informationsinhalten und Analysen für den Bürger. Eine andere Gruppe stellte ein umfassendes Konzept vor, den Bürger in den aktiven Überflutungsschutz einzubinden. Auch Paket-Vorschläge zur Überflutungsbekämpfung und -kommunikation für Kommunen wurde entwickelt. An den Komplex, den Schutz vor zu viel Wasser mit der Dürregefahr zu kombinieren wagte sich auch eine Gruppe ran.

Wir konnten von der Veranstaltung und den nachfolgenden Gesprächen viele spannende Anstöße mitnehmen und sahen uns stark bestätigt in der Zielstellung des Projekts.

Lego Prototyp eines  multifunktionalen Fahrradwegs
Lego Prototyp eines multifunktionalen Fahrradwegs mit lokaler Versickerung und Wasserableitungsfunktion im Starkregenfall
Climathon
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.